bad news

Bad news

Ich klopfe auf Holz – bei mir am Schiff ist in den letzten Monaten soweit alles glatt verlaufenlaufen. Ich bin in manchen Belangen vieleicht etwas übergenau und höhre schon die Flöhe husten sobald sich ein technisches Problem ankündigt. Aber das hat sich aus meiner Sicht bewährt und mich soweit gut, sicher und ohne gröbere Gebrechen über die Meere gebracht.

Nicht ganz so unbeschwert erging es meinem befreundetem Boot Kerguelen. Ich habe die zwei sympatischen Franzosenin Grönland kennengelernt und seitdem sind wir in regelmäßigem Kontakt. Wir segeln die selbe Route und man trifft sich ab und wann in einem Hafen auf ein Bier oder eine Runde Billiard.

Kerguelen hat schon so einiges durchgemacht: schwerer Sturm an der Südspitze Grönlands … ein Leck im Schiff … in der NordwestPassage für 3 Tage im Eis eingeschlossen und knapp davor das Schiff zu verlassen … dann ein schwerer Maschinenschaden
in der heiklen Phase der NW-Passage.

Ich war mir eigentlich sicher dass es nicht mer dicker kommen könne. Doch dann erhielt ich eben folgende Meldung:

Kopf Hoch Erwan und Bobo – ihr habt schon so viel gemeistert – auch mit diesem Problem werdet ihr noch fertig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.